Omreis

Omreis

Zutaten

  • 1 Tasse Reis pro Person
  • 2 Eier pro Person
  • Ketchup
  • Salz, Pfeffer, Gewürze

Tipp: Ich empfehle zum Kochen große Kochstäbchen aus Holz (sind oben   meist mit einer Schnur zusammengebunden). Damit könnt ihr die Eier   besser verquirlen als z.B. mit Löffel oder Gabel. Ebenso geht dann auch   das Omelettschaben und -klappen besser.

Zubereitung

1. Reis

Ihr bereitet den Reis zu, wie es auf der Packung beschrieben steht. Dann   gebt ihr ihn in eine Pfanne, macht Ketchup dazu, bis er schön rot ist,   lasst ihn noch ein wenig anbraten. Wenn er gut ist, nehmt ihr ihn aus   der Pfanne

2.Omelett

Ihr gebt die Eier in ein kleines Schälchen und verquirlt sie. Mischt   dabei noch Salz, Pfeffer und Gewürze eurer Wahl darunter. Wenn alles   schön vermischt ist, füllt ihr die Eier in die Pfanne.

Jetzt kommt der etwas schwierigere Teil. Dafür gibt es zwei Methoden:

Die erste Methode: Schaben! Ihr schabt immer wieder das Ei von den   Rändern ein wenig zurück in die Mitte. Passt dabei aber auf, dass keine   Löcher entstehen. Lasst außerdem immer wieder rohes Ei nachfließen,   damit alles schön ausbackt. Wenn das Omelett durch ist, gebt ihr den   Reis auf einen Teller und legt das Omelett einfach obendrüber. Danach   könnt ihr es nach Belieben mit Ketchup verzieren. Wenn ihr kein Ketchup   mögt, könnt ihr auch Mayo oder eine Soße nehmen.

Die zweite Methode: Ihr lasst das Ei einfach durchbraten. Dann gebt ihr   in die Mitte einen Reisstreifen und klappt dann beide Seiten des   Omeletts darüber. Nun legt ihr einen Teller in die Pfanne, wendet sie   und ihr habt euer Omelett samt Reis auf dem Teller. Nun könnt ihr es wie   bei der ersten Methode verzieren.

Guten Apetit!